Dienstag, 23. April 2013

Catrice “Candy Shock” Nail Sugar Pearls "Cotton Candy" + "Sugar Shock"

Der zweite Teil meiner Ausbeute aus der Candy Shock LE sind die Nail Sugar Pearls. Jeder kennt sie, viele lieben sie: die “berühmte” Kaviar-Maniküre von Ciaté. Es wurde an der Zeit, dass dieser Trend auch in die Drogerien einzieht. Von daher habe ich mich sehr über die Catrice-Variante des beliebten Nail-Styles gefreut.

Catrice Sugar Nail Pearls

Die Perlen “C01 Cotton Candy” haben eine klassisch Perlweiße Farbe. “C02 Sugar Shock” hingegen sind in einem Rot-Pink-Ton gehalten. Die Mikroperlen haben im Großen und Ganzen alle die gleiche Größe, diese empfinde ich als ideal für ein schönes Nail-Design.
Die Nail Sugar Pearls kommen in einem gewöhnlichen Nagellack Gläschen daher, der mit einer praktischen Dosierhilfe versehen ist. Enthalten sind 17 g zu einem Preis von 2,99 €.

Sugar Pearls Offen

Die Anwendung ist ganz einfach: Wunschnagellack auftragen, Nail Sugar Pearls über den noch feuchten Lack streuen, eventuell etwas andrücken und bei Bedarf mit Top-Coat versiegeln. Dies funktioniert auch einwandfrei, die Perlen haften gut am Nagellack. Allerdings empfehle ich euch zunächst eine Schicht des Grundlacks trocknen zu lassen und die Perlen erst auf die zweite Schicht zu streuen, so erhält man ein schöneres Ergebnis.

Natürlich fallen durch das etwas ungenaue Streuen einige Perlen daneben, daher ist es empfehlenswert das ganze über einem Auffangbehältnis durchzuführen. Ich nehme dafür einfach den Deckel einer Glossybox, so kann man die übrigen Perlen wieder in das Fläschchen zurückbefördern und hat keinen so großen Verschleiß. Die Öffnung ist groß genug um die Perlen wieder hineinzubekommen, trotzdem ist das nicht so einfach und erfordert etwas Fingerspitzengefühl. Zur Hilfe kann man sich beispielsweise einen kleinen Trichter aus Papier basteln.

Sugar Nail Pearls

Auf den Nägeln sehen die Mikroperlen jedenfalls wundervoll aus. Die 3D-Optik gefällt mir unheimlich gut. Wenn man die Perlen zusätzlich mit einem Top-Coat versiegelt, halten sie auch einwandfrei am Nagel. Ich trage die Nail Sugar Pearls seit Samstag und bisher ist noch keine einzige Perle abgefallen. --> Nail Of The Day

Im Alltag schlägt sich ein solches Nail-Design auch ohne Probleme, mich haben die Mikroperlen in keinster Weise gestört. Man bleibt damit weder irgendwo hängen noch fallen einem die Perlen ins Essen. ;-)

Ablackieren ist verständlicherweise nicht so einfach, bei mir hat es aber auf die gewöhnliche Nagellackentferner-Wattepad-Art funktioniert. Die Perlen "bröckeln" dabei vom Nagel.

Habt ihr die Nail Sugar Pearls auch schon ausprobiert?
Wie gefallen sie euch?
xoxo
Signature

Kommentare:

  1. Die muss ich auch noch haben. Sooo schöön!

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen echt schön aus. Muss ich mir unbedingt auch kaufen :) Dein Blog gefällt mir richtig gut. Ich bin gleich Leserin geworden. Vielleicht magst du auch mal bei mir vorbeischauen :)

    AntwortenLöschen
  3. Dankeschön. :)
    Mir war es jetzt auch zu düster, jetzt sind meine Nägel wieder ganz in pastell! :D

    Bei anderen finde ich die Perlen echt gar nicht so schlimm, aber ich würde glaube ich die ganze Zeit dran rumfummeln.. Bin ein schrecklicher Piddler. :D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. hei :)

    welches gesichtsfluid hast ud denn von primavera benutzt dass es dir vom geruch her nicht gefallen hat? :)

    lg
    svetlana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war das Feuchtigkeitsfluid Neroli Cassis, überhaupt nicht meins. :)

      Löschen
  5. Schaut richtig cool aus mit den Perlen, hab mir auch vor Ewigkeiten welche gekauft aber sie noch nicht getestet. Waren welche aus China.

    AntwortenLöschen