Mittwoch, 14. Mai 2014

[Review] Vichy Normaderm Nuit Nachtcreme

Meine allabendliche Pflegeroutine umfasst seit jeher das gründliche Abschminken und Reinigen der Haut sowie das Klären selbiger mit einem Gesichtswasser. Was danach kommt, variiert stets von nichts, über Thermalwasser bis hin zu diversen (Feuchtigkeits-)Cremes. In letzter Zeit habe ich aber eine spezielle Nacht-pflege benutzt, die Vichy Normaderm Nuit Nachtcreme. Dies ist eine “chrono-aktive” Nachtcreme gegen Hautunreinheiten, die besonders bei verstopften Poren und unregelmäßigem Hautbild empfohlen wird.

Vichy Normaderm Nuit

Verpackung
Der dunkelgrüne Tiegel befindet sich in einer Pappschachtel. Die Tube hat einen Schraubverschluss und eine kleine Öffnung, die ein exaktes Dosieren ermöglicht.


Konsistenz - Anwendung
Die weiße Creme hat eine flüssigere cremige Konsistenz und einen eher neutralen Geruch. Man benötigt recht wenig von der Creme, eine erbsengroße Menge ist bereits ausreichend um das gesamte Gesicht zu benetzen. Sie lässt sich hervorragend verteilen und in die Haut einarbeiten, auch zieht die leichte, fettfreie Textur schnell weg und hinterlässt ein leicht pudriges, mattes Finish. Die Haut fühlt sich sehr angenehm und leicht pudrig an.


Hautbeschaffenheit
Meine Haut hat teils trockenere Stellen, teils fettet sie mehr und meistens beides gleichzeitig. Insgesamt würde ich sie als feuchtigkeitsarme Mischhaut bezeichnen. Diese ist dann aber noch stark zu Akne neigend.


Wirksamkeit
Von der Wirksamkeit der Vichy Normaderm Nachtcreme bin ich wirklich überzeugt, gerade die mattierende Wirkung hat mich überrascht, da ich sie bei einer Nachtcreme nicht erwartet hätte. Die Haut wird nicht nur über Nacht mattiert, sondern auch am nächsten Morgen ist sie deutlich weniger ölig. Wenn ich die Creme wirklich täglich nutze, glänzt meine Haut viel weniger und fettet über den Tag hinweg weniger nach.

Auch das Hautbild erscheint mir insgesamt regelmäßiger, die verfeinernde Wirkung auf die Poren merke ich definitiv. Die Nachtcreme trocknet die Haut nicht aus, spendet ihr aber auch keine Feuchtigkeit. Speziell diese benötigt meine Haut aber umso mehr, weshalb ich sie leider nicht durchgehend täglich benutzen kann. Daher greife ich bei der Abendpflege zwischendurch oft zum Balea Feuchtigkeitsserum, welches ich übrigens sehr gerne mag und nur empfehlen kann.


Preis - Inhalt

Der Preis für die Vichy Normaderm Nuit Nachtcreme variiert je nach Bezugsort, in der Online-Apotheke ab 15 € bis hin zur normalen Apotheke um ca. 20 €. Enthalten sind 50 ml.

Fazit
Endlich eine Creme, die hält was sie verspricht. Sie mattiert fantastisch und verbessert die Hautqualität sichtlich. Ich kann sie für Misch- und ölige Haut nur empfehlen. Sie wirkt nicht über Nacht, regelmäßig verwendet kann sie aber fast schon kleine Wunder bewirken. Zudem ist sie sehr ergiebig, meine Tube ist bereits seit Anfang 2014 im Einsatz und neigt sich erst jetzt langsam dem Ende zu.

Welche Nachtcreme benutzt ihr?

xoxo
Signatur

Kommentare:

  1. Hallo Maggie,
    diese Creme hört sich sehr interessant an. Ich benutze im Moment die Nachtcreme aus der Teatree Serie von TheBodyShop. Ansich bin ich sehr zufrieden damit, allerdings spannt meine Haut leicht hinterher, obwohl ich keine trockene Haut habe und den Geruch mag ich nicht, obwohl er jetzt nach einem Monat nicht mehr ganz so störend ist.
    LG
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  2. Die Vichy Creme hört sich super an. Die merke ich mir mal.
    Ich benutze aktuell die Aloe Nachtcreme von The Body Shop. Ich hab am nächsten Morgen noch eine ganz weiche Haut und trotzdem sieht sie nicht speckig aus. Für meine Mischhaut ist sie aktuell wirklich super.

    AntwortenLöschen